EIN DORF SIEHT SCHWARZ

Tragikkomödie - Frankreich 2016 - P0 - 93 min.

Mittwoch, den 28. Juni um 20:00 Uhr

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den "Exoten" das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...

Weitere Informationen:
http://www.ein-dorf-sieht-schwarz.de/


 

VERLEUGNUNG

Drama 2016 - USA, GB - P12 - 112 min.

Mittwoch, den 05. Juli um 20:00 Uhr

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat.
Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem unerbittlichen Gegner...

Basierend auf dem Buch „Betrifft: Leugnen des Holocaust“ der Historikerin Deborah E. Lipstadt, das der Oscar®-nominierte Autor David Hare („Der Vorleser“) für die Leinwand adaptierte, brillieren Oscar®-Preisträgerin Rachel Weisz („Ewige Jugend“, „Der ewige Gärtner“) und Timothy Spall („Mr. Turner - Meister des Lichts“) in zwei der herausragendsten Rollen des Jahres. Regisseur Mick Jackson („Bodyguard“) inszeniert mit VERLEUGNUNG ein aufwühlendes Drama nach einer wahren Geschichte.

Weitere Informationen:
http://www.verleugnung-film.de/


 

HAPPY BURNOUT

Komödie - Deutschland 2017 - P6 - 102 min.

Mittwoch, den 12. Juli um 20:00 Uhr

Fussel mag seine besten Jahre schon hinter sich haben, aber noch immer ist er vom ganzen Herzen Punk, Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer. Arbeit kommt jedenfalls für ihn nicht in Frage und stattdessen bringt er viel lieber mit seinem jungenhaften Charme diverse Frauen um den Verstand – darunter auch die Sachbearbeiterin vom Arbeitsamt Frau Linde. Die duldet zwar seine Faulheit, aber als eine interne Prüfung sie zum Handeln zwingt, sieht sie für Fussel nur eine Lösung: ein Attest zur Arbeitsunfähigkeit aufgrund eines Burnouts. Schnell ist auch eine Therapie in einer Klinik durchgewunken und so findet sich Fussel inmitten echter Ausgebrannter wieder. Mit seiner ganz eigenen Art mischt er den Laden gehörig auf, was besonders Krankenschwester Alexandra auf die Palme bringt. Den anderen Patienten tut er allerdings ziemlich gut, doch je länger er dort verweilt, desto unklarer wird, wer hier eigentlich wen therapiert...

Weitere Informationen:
http://happyburnout-derfilm.de/


 

CHURCHILL

Biographie - Großbritannien, USA 2016 - P6 - 98 min.

Mittwoch, den 19. Juli um 20:00 Uhr

Juni 1944: Der britische Premierminister Winston Churchill steht vor einer epochalen Entscheidung: Soll er den Einmarsch der Alliierten Streitkräfte in das von Nazi-Deutschland besetzte Europa befehlen? Erschöpft durch den jahrelangen Krieg ist Churchill nur noch ein Schatten des einstigen Helden, der sich Hitlers Blitzkrieg widersetzte. Er befürchtet, dass man sich an ihn nur als den Architekten des Blutvergießens erinnern wird, falls die D-Day-Operation scheitert. Soll er seinem Gewissen folgen oder sich der Kriegsräson ergeben...

Weitere Informationen:
http://www.churchill-film.de/


GANZ GROSSE OPER

Dokumentation, Musik - Deutschland - P0 - 90 min.

Mittwoch, den 26. Juli um 20:00 Uhr

Die Bayerische Staatsoper ist eines der ältesten Opernhäuser der Welt und wurde bereits mehrfach von Kritikern und Publikum zum „Opernhaus des Jahres“ gekürt. Der Dokumentarfilm GANZ GROSSE OPER ist eine Liebeserklärung an die Kunstgattung Oper und die Menschen, die sie mit Leidenschaft ausüben, unter ihnen Jonas Kaufmann und Anja Harteros, Generalmusikdirektor Kirill Petrenko, die Dirigenten Ivor Bolton und Zubin Mehta sowie Intendant Nikolaus Bachler und dessen Vorgänger Sir Peter Jonas.

Die Zuschauer erleben, wie drei Operninszenierungen entstehen: Richard Wagners DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG, Jean-Philippe Rameaus LES INDES GALANTES und Giuseppe Verdis UN BALLO IN MASCHERA. Auch das Bayerische Staatsballett und sein neuer Direktor Igor Zelensky sind bei den Proben zu Ludwig Minkus’ LA BAYADÈRE zu sehen.

Weitere Informationen:
http://www.ganzgrosseoper-derfilm.de/


 

EIN KUSS VON BEATRICE

Drama - Frankreich 2016 - P6 - 117 min.

Mittwoch, den 02. August um 20:00 Uhr

Von einem Tag auf den anderen steht Claires (Catherine Frot) Leben auf dem Kopf. Die Klinik, in der sie seit Jahren mit Leib und Seele als Hebamme arbeitet, schließt. Claires einziger Sohn eröffnet ihr, dass er Vater wird und sein Medizinstudium abbricht. Dann verliebt sie sich noch in Paul (Olivier Gourmet), den humorvollen Nachbarn aus der Kleingartenkolonie. Und als wäre das alles noch nicht genug, platzt Béatrice (Catherine Deneuve) in ihr Leben. Béatrice ist die ehemalige Geliebte ihres verstorbenen Vaters und genau das Gegenteil der gewissenhaften und zurückhaltenden Claire. Sie ist extravagant, laut, egoistisch und lebenslustig: Welten prallen auf einander. Doch Béatrice wäre nicht Béatrice, wenn sie nicht auch noch ein paar Überraschungen auf Lager hätte. Überraschungen, die Claires Leben für immer verändern...

Weitere Informationen:
http://www.ein-kuss-von-beatrice-film.de/


 

LOVING

Drama - USA, Großbritannien 2016 - P6 - 123 min.

Mittwoch, den 09. August um 20:00 Uhr

Lovin erzählt die Geschichte von Mildred und Richard Loving, einer schwarzen Frau und einem weißen Mann. Sie werden 1958 verhaftet und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, weil ihre gemischtrassige Ehe die damaligen Gesetze von Virginia verletzt. Die Haft wird schliesslich nur ausgesetzt, weil sie sich verpflichten den Bundesstaat zu verlassen und 25 Jahre nicht gemeinsam zu betreten. Sie wandern nach Washington aus, von wo aus sie den Staat Virginia verklagen und damit bis zum obersten Obersten Bundesgericht ziehen.

Weitere Informationen:
http://www.loving-film.de/

.


MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE

Komödie, Lovestory - Frankreich, Deutschland, Belgien

Mittwoch, den 16. August um 20:00 Uhr

Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex` Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden... Französisches Kino vom Feinsten!

Weitere Informationen:
http://www.monsieur-pierre-geht-online.de/


 

IHRE BESTE STUNDE

Dramödie, Literatur, Romantik - GB 2017 - P6 - 117 Min.

Mittwoch, den 23. August um 20:00 Uhr

London 1940. Catrin Cole braucht einen Job, um sich und ihren Freund, den Künstler Ellis Cole, über Wasser zu halten. Sie heuert beim Ministerium für Information an. Dessen Filme sollen der Nation in Kriegszeiten wieder Mut und Hoffnung geben. Catrins Aufgabe als Drehbuchautorin ist es, einem der Skripte eine ?weiblichere Note? zu verleihen. Dabei trifft sie auf den ebenso brillanten wie zynischen Drehbuchautor Tom Buckley. Und während in London die Bomben fallen, machen sich Catrin und ihr wild zusammengewürfeltes Team rund um die inzwischen ein wenig in die Jahre gekommene Schauspielerlegende Ambrose Hillard daran, einen herzerwärmenden und zugleich ermutigenden Film zu drehen. Allerdings wird sie bald herausfinden, dass sich hinter der Kamera mindestens genauso viel an Komödie, Drama und Leidenschaft abspielt wie davor...

Weitere Informationen:
http://www.ihrebestestunde.de/home/


Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.